Aktueller Radarwarner Vergleichstest: Genevo One gegen Escort Passport 9500ix, Beltronics RX65i und Valentine One

Viele Neuheiten am Radarwarner Markt bringt das Jahr 2013. Wir widmen uns heute der wohl kleinsten Neuerscheinung des Jahres, dem Genevo One, kurz G1 von Genevo (www.genevo.de) und vergleichen es mit den bisherigen aktuellen top Geräten 2013 am Markt, wie dem Escort Passport 9500iX, Beltronics RX65i sowie Valentine One.

Genevo One »G1«

Der G1 ist ein mobiler Radarwarner ähnlich dem Escort 9500ix, jedoch nur halb so groß. Ob der Zwerg unter den Warnern groß punkten kann, soll sich im Test zeigen. Das Gerät: soll laut Hersteller trotz der geringen Größe, alle gängigen Radarfrequenzen für Deutschland, Österreich und der Schweiz beherrschen und das dank GPS Technik so gut wie ohne Fehlalarme. Desweiteren soll der G1 wie von anderen gewohnt Lasermessungen erkennen können.

Obwohl man darauf verzichtet hat, das der Nutzer die genauen Frequenzen segmentieren kann. Anscheinend um die Bedienung möglichst übersichtlich zu halten und auch weniger geübte Nutzer damit zurechtkommen. Sozusagen “Plug and Play“. Wir werden sehen, ob der Praxistest das bestätigen kann.

Die GPS Einheit und Blitzer Datenbank des G1

Eine GPS Datenbank die vor festen Blitzern, Rotlichtkameras sowie Sektion Control Messungen warnt ist mit an Bord. Diese soll speziell in Deutschland und Österreich aktueller und besser sein als die der Konkurrenten, da die Daten laut Hersteller von einem führenden deutschen POI Anbieter kommen. Was uns überraschte: In der Praxis zeigte sich der G1 im GPS Empfang so stabil, dass sogar noch im Ablagefach über die GPS Antenne des G1 alle festen Blitzer korrekt erfassen und warnen konnte. Da ist selbst der Platzhirsch Escort 9500iX GPS als High End Warner nicht so gut.

G1 Inbetriebnahme

Nicht so schön: Die Verpackung ist im Vergleich zu den auch getesteten Produkten von Beltronics, Escort und Valentine etwas spärlich. Das Gerät selber wirkt wie auch die anderen wertig verarbeitet, aber fast so, als könnte es gar kein echter Radarwarner sein. So klein ist der Genevo One. Und wie ist nun die Performance?

Die Inbetriebnahme ist bedeutend einfacher, als z.B. beim Escort 9500ix. Es ist keine umständliche Registrierung und Software Installation notwendig. Eine deutsche Anleitung zum Genevo wird schon als PDF mit der Versandbestätigung vorab gesendet. So konnten uns schon einlesen bis das Gerät die Redaktion erreicht hat. Eine Anleitung in Papierform war leider nicht dabei. Die 3-seitige Betriebsanleitung des G1 Radarwarners, bisher nur als PDF – muss sich der Nutzer also bei Bedarf selber ausdrucken.

Die Ergonomie des G1 Warners

Das Anbringen im Fahrzeug war noch leichter als bei den anderen Geräten, weil der Genevo wie schon erwähnt ja so super klein ist. Daher kann der G1 sogar meist Platz über dem Spiegel finden, wo er praktisch von Außen unsichtbar ist. Ein großes Plus gegenüber der Konkurrenz.

Systemcheck: Nach ein bisschen herumspielen im Fahrzeug, wissen wir jetzt, das keine Anleitung mehr nötig ist. Die Bedienung ist selbstreden und vor allem auf Deutsch. Auch das können die Modelle von Beltronics, Escort Radar oder Valentine nicht. Sondern sind nur in englisch, und das obwohl die meisten der Radarwarner für Europa entwickelt wurden.

Das Menü bietet nicht mehr oder weniger, als man wirklich in der Praxis braucht. Wir finden folgende Menüpunkte:

– Ein-/ Ausschalten: (Standard / Schnell )
– Filter: Highway / City-Modus.
– X-Band: On / Off
– K-Band: On / Off
– Ka-Band: On / Off
– Laser: On / Off
– Einstellung der Ortszeit: ( CET = GMT+1 )
– Sprachauswahl: ( Deutsch / Englisch / Tschechisch )

Löschen aller benutzerdefinierter Punkte Auch das hinzufügen oder löschen der POIs geht super einfach.

Die Radarwarn Performance des G1

Nun sind wir gespannt auf die Performance. Kann er wirklich die Werte in der Vorwarnzeit bei mobilen Blitzer erreichen, die schon von anderen Foren gemessen wurden? Wir wurden überzeugt. Der Genevo One liefert im Härtetest (getestet in Österreich, wo es aufgrund der Messrichtung – in Österreich wird von hinten gemessen, sodass die ohnehin schwache Radarstrahlung kaum vorhanden ist) und in Verbindung mit dem vom Hersteller empfohlenen Vertikal Halter liefert der G1 Ergebnisse, welche selbst dem Escort 9500ix um fast nichts nachstehen.

Die Vorwarndistanz betrug bei 3 Testläufen 410, 440 und 430 Meter. Vergleichbare Ortung in Deutschland bedeutet das: 610, 640 und sogar 710 Meter auf unserer Referenzstrecke! Die Werte des Escort 9500ix sind hier mit duchschnittlichen 680 kaum besser bzw. bringen nur bei extrem schlechten Bedingungen Vorteile.

Zu Beachten sind natürlich die Unterschiede und Toleranzen der Messungen, bedingt von Temperatur, Feuchtigkeit sowie durch Reflexion anderer Fahrzeuge. Ohne Vertikalhalter und mit unter den schlechtesten Bedingungen betrug die Vorwarndistanz immer noch knapp 200 Meter in Österreich sowie 330 Meter auf deutschen Strassen im Durchschnitt.

Fazit: Besser als der Bel RX65i und Valentine One, sogar teilweise ebenbürtig mit dem Escort 9500ix. Der Vertikal Halter aber sollte vor allem in Österreich Verwendung finden. Ohne eine Vertikalhalterung ist die Performance eher auf Niveau des Bel RX65i und dem Valentine One und etwa 75-85% des besten Gerätes in unserem Test: dem Escort 9500iX. Diese Warner haben sicher Vorteile auf Grund der Größe der Geräte und somit der verbauten Antenne, die aber beim optimalen Platzieren im Fahrzeug hinderlich sein können.

Wird jedoch der Genevo One mit Vertikal Halter verwendet, kann er in ca. 8 von 10 Fällen mit dem Escort 9500ix, der für uns die Referenz in Sachen mobile Geräte bislang darstellt, mithalten. Ob die gering bessere Gesamtperformance (Messung Ka-Band 34,3) des Escort 9500ix die gut 200€ Aufpreis rechtfertigt, muss der Kunde entscheiden.

RADARWARNER TEST
GENEVO ONE – G1

KAUFEMPFEHLUNG!
Preis-/Leistungssieger
Kategorie “Mobiler Radarwarner”

Wenn wir die einfache Bedienung, die deutsche Sprache und die zwergenhafte Größe in die Bewertung einfließen lassen, ist für uns der Genevo One nicht nur Preis/Leistungssieger, sondern in der Lage den Platzhirsch Escort 9500ix den Thron abzujagen, wenn man das Gesamtpaket betrachtet. In Punkto Fehlalarme fiel uns keiner der Testkandidaten negativ auf. Auch die GPS Datenbank von Genevo und Escort war im Test auf ähnlich gutem Niveau. Bislang gab es in der unter 400€ Klasse, keinen Warner der wirklich in allen Belangen sehr gute Ergebnisse lieferte. Genevo One verdient daher eine klare Kaufempfehlung unserer Redaktion.

GD Star Rating
loading...
Aktueller Radarwarner Vergleichstest: Genevo One gegen Escort Passport 9500ix, Beltronics RX65i und Valentine One, 3.3 out of 5 based on 190 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.